NACHHALTIGKEIT

Umweltschonende Produktion und aktiver Klimaschutz

Das Weingut Schloss Goldenberg engagiert sich für eine nachhaltige Produktion und trägt aktiv zum Klimaschutz bei. Der Betrieb ist von IP-Suisse zertifiziert. Das Gütesiegel steht für umweltschonend hergestellte Produkte von höchster Qualität und unverfälschten Genuss. Denn nicht die Flasche, sondern der Inhalt zählt.

Als aktives Mitglied von AgroCO2ncept Flaachtal hat das Weingut Schloss Goldenberg zudem ein Konzept ausgearbeitet, um die Emission von Treibhausgasen zu reduzieren. Ein neues Kühlsystem, leichtere Flaschen und das Sammeln von Altglas verringern den Ausstoss von CO2 bereits um annähernd 20 Prozent. Gekeltert und abgefüllt wird auf Schloss Goldenberg. Alle organischen Abfälle (Traubentrester und Kämme) bleiben auf dem Betrieb.

«Wenn sich das Klima weiter erwärmt, wird irgendwann der Blauburgunder in der Region nicht mehr gedeihen», ist Heiner Kindhauser überzeugt. «Für einen guten Pinot Noir ist heute schon die oberste Grenze in Bezug auf den Zuckergehalt der Trauben erreicht. Zudem sehe ich Chancen, dass wir mit innovativen Ideen zur CO2-Reduktion auch Kosten einsparen und einzigartige Produkte entwickeln können.»

Kühl- und Wärmetauschsystem

Ein Thermostat regelt die Temperatur jedes einzelnen Behälters. Bild: agroco2ncept.ch

Die Weine reifen im eindrücklichen Gewölbekeller des Schloss Goldenberg mit einem Volumen von rund 500 m3. Die Heizung wurde durch ein Kühl- und Wärmetauschsystem ersetzt. Beheizt wird nicht mehr der ganze Keller, sondern bei Bedarf nur noch das Tanksystem für den Wein. Zur Steuerung der Gärung und weiterer Prozesse bei der Vinifizierung werden die Tänke gekühlt. Die Abwärme heizt die darüber liegenden Wohnräume im Herbst, Winter und Frühling. Insgesamt können rund 3555 Liter Heizöl eingespart werden. Dies entspricht einer Reduktion um 16 Prozent oder 11187,09 kg CO2-eq (Quelle: Analyse des Energieverbrauchs im Weingut Schloss Goldenberg, ZHAW Wädenswil, 2017).

Leichtere Flaschen

Die Flasche ist ein wichtiger Bestandteil der Produktpräsentation und der Markenpositionierung. Eine schwere Flasche wird von Konsumenten häufig mit einem kräftigen, gehaltvollen Rotwein gleichgesetzt. Trotzdem setzt das Weingut Schloss Goldenberg nun leichtere Flaschen aus Schweizer Produktion ein.

Rund 51 Prozent CO2 werden eingespart durch:

  • kurze Transportwege (herkömmliche Flaschen kommen grossenteils aus Dubai): 280 statt 15'800 km, 1,7 Liter statt 12,9 Liter Treibstoffverbrauch für den Transport von 1000 Flaschen
  • hoher Anteil an Altglasscherben (85 statt 60 Prozent), das heisst weniger Energieaufwand im Vergleich zur Glasproduktion aus Sand
  • weniger Material und Gewicht: die 75-cl-Rotweinflasche wiegt neu 470 statt bisher 626 Gramm

Sammeln von Ganzglas

Ganzglassammlung reduziert die Umweltbelastung. Bild: agroco2ncept.ch

Die umweltschonendste Methode ist das Wiederverwenden der Flaschen. Beim Waschen der Flaschen kann ein unschöner Schimmer auftreten. Dieser ist zwar nur optisch und beeinträchtig die Qualität des Weins überhaupt nicht. Trotzdem würde dieser Makel die Konsumenten von Weinen ab Mittelpreissegment irritieren. Das Weingut Schloss Goldenberg verwendet deshalb neue Flaschen und gibt diese im Mehrwegharass ab. Der grösste Teil der Flaschen wird von den Kunden zurückgebracht und geht in die Ganzglassammlung, was insgesamt deutlich mehr Energie einspart als beispielsweise die Sammlung von Glasscherben.

Uhr Goldenberg

Weingut
Schloss Goldenberg

CH-8458 Dorf


Impressum | Disclaimer

© 2017 Weingut Schloss Goldenberg